Probierset Nestlé Cerealien

Kennen sie den Spruch auch, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages?

Na ja, ich als gelernter Koch muss gestehen, dass ich noch nie ein Frühstück richtig genossen habe, wenn ich arbeiten gegangen bin. Anders sieht das aus, wenn ich frei habe. Dann nehme ich mir die Zeit und richte mit meinem Schatz den Frühstückstisch schön her. Auch wenn es sich herausgestellt hat, dass das Frühstück doch nicht die wichtigste Mahlzeit am Tag ist, so geniesse ich die Zweisamkeit und lasse es mir so richtig gut gehen.

Mein Schatz liebt es, zum Frühstück ein paar Cornflakes oder Cerealien zu essen, ich dagegen eher weniger. Warum? Ich finde, die meisten sind geschmacklich nicht überzeugend und werden meines Erachtens zu schnell weich in der Milch. Auch vom Nährwert her gesehen ist das alles überhaupt nicht empfehlenswert. Viele Cerealien enthalten viel zu viel Zucker und sehr wenig Vollkornanteil, was dazu führt, dass man viel schneller wieder Hunger hat und durch den vielen Zucker das berühmte Hüftgold ansetzt.

Ich hatte das Glück, durch die Seite www.coolbrandz.ch in den Genuss der neuen Nestlé Cerealien zu kommen und diese zu testen. Am Mittwoch, gerade vor unserer Abfahrt in die Ferien nach Annecy, klingelte es an der Tür und zu meiner Überraschung brachte die Post schon das Probierpaket der neuen Nestlé Cerealien. Geliefert wurden Cini Minis, eine Packung Nesquik Cerealien und 10 kleine Musterpackungen Lion Cerealien, die man an Freunde verschenken konnte. Da wir an diesem Tag schon auf dem Sprung waren, haben mein Schatz und ich spontan beschlossen, die ganzen Packungen mit nach Frankreich zu unserer Familie mitzunehmen.

Am nächsten Tag probierten wir dann auch gleich alle Nestlé Cerealien aus und – ich war mehr als überrascht. Normalerweise, wie schon gesagt, bin ich nicht so der Fan von Frühstücks-Cerealien, doch die Neugierde war einfach größer als mein Vorurteil. Schon vom Beruf her habe ich ja eine feine Zunge und merke sofort, wenn etwas künstlich schmeckt.

Auch vom Gefühl im Mund her fand ich die Nestlé Cerealien zu meinem eigenen Erstaunen sehr gut. Die meisten Cerealien oder generell Cornflakes in allen Variationen werden durch die Zugabe von Milch sehr pappig und erinnern eher an Kinderbrei. Daher hatte ich auch so meine Skepsis gegenüber den Nestlé Cerealien. Das Ergebnis war unerwartet gut, die Cerealien waren bis zum Schluss knusprig und sehr bekömmlich. Da die Cerealien auf Vollkornbasis hergestellt werden, ist auch das Sättigungsgefühl absolut hervorragend und hält sehr lange an. Doch man kann die Cerealien auch mit Joghurt kombinieren, ganz nach Wunsch natur oder  mit Früchten. Selbst als Müsli machen sich die Nestlé Cerealien gut. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Auch die Familie war sehr angetan. Zu sagen, diese oder jene Sorte war besser, fällt mir jedoch schwer, weil jede Variation auf ihre eigene Weise durch Geschmack und Konsistenz überzeugt hat.

Probierset Nestlé Cerealien

Mein Fazit:

Die neuen Cerealien von Nestlé sind geschmacklich absolut empfehlenswert. Überzeugend in der Konsistenz und das Sättigungsgefühl hält länger an.

Auch durch den reduzierten Zuckeranteil, der weniger als 9 g pro Portion (30 g)  beträgt und den Anteil von mindestens 30% Vollkorngetreide, mehr Calcium und Vitamin D1 sind diese Cerealien absolut kindergerecht. 

VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 4.8/5 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
Probierset Nestlé Cerealien, 4.8 out of 5 based on 6 ratings

Kommentar hinterlassen

*

Translate »